Ruhe sanft …

…könnte es für die heißen, die sich auf dem Rad- und Fußweg Richtung Friedhof bewegen. Der Weg ist an manchen Stellen noch nicht mal einen Meter von der L28 entfernt. Besonders durch den entstehenden Sog vorbeifahrender Fahrzeuge können Gefahren für junge und beeinträchtigte Menschen entstehen.
Die Frage stellt sich, wie eine verantwortliche Straßenverkehrsbehörde eine solche Verkehrssituation überhaupt gestatten konnte?

Auch Parkmöglichkeiten vor dem Friedhof fehlen.
Vielleicht sollten wir diesbezüglich die Grasfläche hinter der Gedächtnishalle sinnvoller nutzen. Dann müssten wir allerdings wieder 2x die Straße queren. Wer dennoch vor der Kirche parkt, kann das nur wenn das Auto teilweise den Weg zustellt. Das wiederum kann ein Bußgeld zur Folge haben.

Einen ungefährdeteren Wanderweg, aus dem Zentrum Idstedts kommend, entlang des Kiesgeländes Richtung Idstedt Kirche, gibt es noch nicht. Wir arbeiten daran.

Während starke Schutzbarrieren für Autofahrer:innen montiert werden, nimmt man anderenorts Gefährdungen von Fußgänger und Radfahrer:innen in Kauf.
Foto rechts: Höhe Ahrenholzfeld!