Hinaus in den Mai

So heißt es eigentlich. Auch wenn dieser Tage viele von uns die eigene Scholle vielleicht vorziehen. Einige Zeitgenossen nutzen die Zeit für Erhaltungs- oder Erneuerungsmaßnahmen. So weit – so gut. Doch wer anschließend, statt auf einer Mülldeponie, seinen Dreck in die Gegend kippt handelt kriminell.

Man mag die Substantive die einem dazu einfallen nicht nutzen. Die Natur, die nach dem Regen zu neuen Leben erwacht und dann so eine Sauerei.
Anzeige gegen Unbekannt wurde erstattet. Hinweise bitte an die Polizeistation in Böklund.

Der Bürgermeister hatte Recht, als er im Blättchen einerseits die ehrenamtliche Mitarbeit vieler Idstedter würdigte und andererseits auf die bornierte Rücksichtlosigkeit einiger Zeitgenossen*innen verwies. Zugegeben – es müssen auch nicht immer Idstedter sein, die eine solches Fehlverhalten aufweisen.
Aber die immer wieder in der Gegend rumliegenden Kotbeutel stammen sicherlich überwiegend von örtlichen Hundehalter*innen.

Der Blick zum See, lässt die Gedanken im Mai auch eine andere, weniger negativ befrachtete Richtung nehmen. Hinaus in den Mai! Der Kuckuck ist schon da.

(Visited 25 times, 1 visits today)